Projekt Beschreibung

Kaiserschmarrn a la Alfons Schuhbeck

Wer kennt ihn nicht – den Kaiserschmarrn! Egal ob als Hauptspeise oder als kleine Portion zum Dessert, er ist immer lecker – wenn er richtig gemacht ist! Und hier macht wirklich die Übung den Meister!

Zutaten Für 2 Personen (wenn es als Hauptspeise gedacht ist, sonst entsprechend die Hälfte):

Für den Teig:

  • 120 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 4 Eier (getrennt)
  • 1 Pck. Vanillezucker (besser: frische Vanilleschote)
  • 1 EL zerlassene Butter
  • 2 EL Zucker
  • 1,5 EL Rum
  • Rosinen (nach Belieben)

zum karamellisieren:

  • 2-3 EL Zucker
  • 2 EL Butter

Zubereitung:

  • Den Backofengrill schon mal auf 200 Grad vorheizen und die Rosinen im Rum einlegen
  • Die Butter in einem kleinen Töpfchen zerlassen (nicht kochen lassen)
  • Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen
  • Eigelb mit dem Zucker und Vanillezucker (oder frischem Vanillemark) mit dem Rührgerät cremig rühren (bis daraus eine hellgelbe dickliche Masse entstanden ist)
  • Das Mehl, die Milch, die zerlassene Butter und den Rum (ohne Rosinen) zugeben und mit dem Rührgerät kurz unterrühren
  • Das Eiweiß VORSICHTIG unter die Eigelbmasse HEBEN (nicht wie verrückt rühren, sonst wird der Teig nicht “fluffig”)
  • Den Teig in eine große beschichtete, ausgefettete Pfanne mit hohem Rand geben und bei niedriger Temperatur  den Kaiserschmarrn von unten goldgelb backen
  • Nach Belieben Rosinen auf den Teig streuen und leicht einsinken lassen
  • Den Schmarrn in der Zeit nicht wenden, nur vorsichtig mit einem Kochlöffel oder einer Gabel immer mal die Unterseite kontrollieren, nicht dass der Teig anbrennt
  • Wenn ca. 2/3 vom Teig “gestockt” sind (der Teig also nicht mehr flüssig ist) stellt ihr die Pfanne* für 3-4 Minuten in den Ofen unter den Grill und lasst die Oberseite leicht bräunen. Hier kommt es darauf an den Kaiserschmarrn nicht zu lange im Ofen zu haben, sonst wird der zu trocken! Hier gilt: weniger ist mehr!
  • Den Kaiserschmarrn aus dem Ofen nehmen, auf einen großen Teller geben und mit Gabeln in größere Stücke reißen
  • In der Pfanne den Zucker zum karamellisieren mit der Butter leicht anschmelzen lassen und die Kaiserschmarrnstücke dazugeben
  • Die Stücken von beiden Seiten bei mäßiger Hitze (Stufe 7/8) schön goldgelb knusprig werden lassen
  • Auf Tellern verteilen und mit Puderzucker bestreut servieren

Dazu schmeckt entweder Apfelmus oder, typisch österreichisch, ein Zwetschgenröster.

*Wenn die Griffe eurer Pfannen nicht ofenfest sind, umwickelt sie einfach mit Alufolie!